Alpenorte

Durch Unterwössen führt die „Deutsche Alpenstraße“. Es ist eine der bekanntesten Ausflugsrouten der Bundesrepublik. Sie führt durch wunderbare Alpenlandschaft in die bekannten Alpenorte Berchtesgaden, Bad Reichenhall, Inzell.

Berchtesgaden

Der Markt und heilklimatische Kurort Berchtesgaden gehört zu den bedeutendsten Tourismusgemeinden der Bundesrepublik. Berchtesgaden ist bekannt für seine Holz- und Handwerkskunst. Ausflugsziele sind die Kehlsteinhaus-Bergbahn, dass Salzbergwerk und das moderne Haus der Berge, das die ganze Breite des dortigen Naturschutzgebietes dokumentiert und über die Jahreszeiten darstellt.
Die Dokumentation Obersalzberg ist ein vom Institut für Zeitgeschichte München im Auftrag des Freistaats Bayern konzipierter und betreuter Lern- und Erinnerungsort. Sie bietet am historischen Ort die Möglichkeit, sich mit der Geschichte des Obersalzbergs und der Geschichte des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen.
Beliebte Anlaufpunkte in Berchtesgaden sind die Watzmann Therme und die Eishalle. Viele Berchtesgaden-Besucher planen einen Abstecher nach Schönau am Königssee mit einer Schifffahrt nach Sankt Bartholomä.

Bad Reichenhall

Rund um die natürlichen Salzvorkommen ist die Gegend um Reichenhall uraltes Siedlungs- und Kulturland. Um den Gruttenstein gibt es bis heute natürliche Solequellen.
Salz bestimmte das Leben und den Reichtum in der Region, wie er sich noch heute in der Alten Saline und dem Salzmuseum Bad Reichenhall widerspiegelt. Eindrücke vermittelt auch das Heimatmuseum und die historische Stadtmauer. Eine Bergbahn führt zum Predigtstuhl. Für Entspannung sorgt die Rupertus Therme. Bad Reichenhall ist Standort einer staatlichen Spielbank.

Inzell

Inzell ist Eislaufzentrum mit Eisstadion und der Max Aicher Eissporthalle. Im Sommer empfiehlt sich der Badepark Inzell.